Art des Monats Juni: Wald-Storchschnabel

Ihr Urlaubserlebnis im Harz:

Art des Monats Juni: Wald-Storchschnabel

Auf zur Wiese!
Jetzt ist die Zeit der Wiesen! Tausende, farbenfrohe Blüten erfreuen das menschliche Auge, aber auch Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Im Naturpark Harz gibt es besondere Wiesen-Perlen: Eingebettet zwischen Bachtälern, Wäldern und Orten wie Stiege und Benneckenstein erstrecken sich die einmaligen Harzer Bergwiesen.

Nährstoffreiche Bergwiese Benneckenstein; LPV

Nährstoffreiche Bergwiese Benneckenstein; LPV

Wilde Geranien
Auf den Wiesen blüht jetzt gerade ein sehr hübscher Verwandter unserer Balkon-Geranien: der Wald-Storchschnabel Geranium sylvaticum. Die violetten Blüten der Staude leuchten von schattigeren Standorten an Waldrändern und nahe Gebüschen. Die Frucht des Wald-Storchschnabels erinnert an einen Vogelkopf –

was den Gattungsnamen Storchschnäbel erklärt. Diverse

Storchschnäbel finden wir in der Naturapotheke wieder – sie helfen bei Durchfallerkrankungen und Wundbehandlungen.

Bergwiesen Entdeckungstour
Auf den Harzer Bergwiesen steht der Wald-Storchschnabel nicht allein. Er ist umringt von Bärwurz, Ähriger Teufelskralle und Goldhafer und umschwirrt von Schmetterlingen, wilden Bienen und Käfern. Der Gelbwürfelige Dickkopffalter sowie viele weitere Schmetterlinge werden von violetten Blüten magisch angezogen. Auf dem Bergwiesen-Lehrpfad in Benneckenstein können wir noch mehr zu Pflanzen und Tieren der Bergwiesen und –täler erfahren. Die umliegende Landschaft, ihre Geschichte und menschliche Nutzung ist ebenfalls ein Thema der anschaulichen Informationstafeln; denn ohne den Mensch gäbe es keine blühenden Bergwiesen.

Wanderung mit den Bergwiesenexperten
Der Landschaftspflegeverband Harz e. V. (LPV) www.lpv-harz.de kümmert sich um diesen Naturschatz. Die Bergwiesen-Experten vom LPV laden am Sonntag, dem 23. Juni 2013 zu einer geführten Bergwiesenwanderung ein. Los geht’s ab 14:00 Uhr vom Wanderparkplatz zwischen Benneckenstein und Hohegeiß an der L97. Mit wetterfester Kleidung und robustem Schuhwerk sind wir bestens auf die 5 km lange Tour vorbereitet.

Geranium sylvaticum; LPV

Geranium sylvaticum; LPV

Das Einmalige bewahren
Wir bekommen bei unserem Spaziergang einen eindrucksvollen Einblick in die vielfältige und artenreiche Natur der Bergwiesen. Durch das kleinteilige Mosaik von nährstoffreichen, nährstoffarmen, feuchten und trockenen Standorten sind die Harzer Bergwiesen so einmalig und schützenswert. Rund um Benneckenstein liegt das europäische FFH-Schutzgebiet „Harzer Bachtäler“. FFH steht für Flora (Pflanze)-Fauna(Tier)-Habitat (Lebensraum). Hier werden Arten wie Bachneunauge, Hirschkäfer, Wildkatze, Wasseramsel und Arnika (Flora & Fauna), Berg-Mähwiesen und Bäche (Habitate) geschützt und bewahrt. FFH-Schutzgebiete und EU-Vogelschutzgebiete bilden zusammen das europäische Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000.

Mehr zum Wald-Storchnschnabel, Natura 2000 und dem Natur- und Geopark Harz finden Sie hier: http://www.harzregion.de/

(geschrieben von A. Schäfer, Regionalverband Harz)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>