Der Rotmilan Milvus milvus – Roter Drache und König der Lüfte

Ihr Urlaubserlebnis im Harz:

Der Rotmilan Milvus milvus – Roter Drache und König der Lüfte

Der Rotmilan, auch Gabelweihe genannt, ist eine majestätische Erscheinung. In den Harzvorländern ist seine http://chineseviagra-fromchina.com/ charakteristische Silhouette am Himmel beinah alltäglich. Der charakteristische Rotmilan-Ruf „uuu-wiuwiuwiu-wiuuuu“ ertönt buyrealviagraonline-cheap.com besonders im Frühjahr. (Zu hören gibt es ihn hier http://www.nabu.de/aktionenundprojekte/vogeldesjahres/2000-derrotmilan/index.html ). Dabei ist die Gabelweihe eine echte

Die charakteristische Rotmilan-Silhouette am Himmel (Foto: VDN/Helga Meltzer)

Die charakteristische Rotmilan-Silhouette am Himmel (Foto: VDN/Helga Meltzer)

Besonderheit: Über 60 % des weltweiten Gesamtbestandes konzentrieren sich auf Deutschland. Nirgendwo anders auf der Welt natural replacement for viagra gibt es cialis coupon free trial so viele Rotmilane an einem Ort wie im nordöstlichen Harzvorland!

Roter Drache – dem Menschen auf der Spur
Der Rotmilan konnte lange Zeit gut neben dem Menschen leben, denn er braucht die menschgeschaffene Kulturlandschaft: Ackerland und Viehweiden mit Baumreihen, Waldränder und Feuchtgebiete sind geeigneter Lebens- und Brutraum. Hier findet er während seiner Suchflüge Beutetiere wie Feldmäuse, Maulwürfe, sildenafil citrate generic Hamster und Singvögel. Doch die Intensivierung der Landwirtschaft sowie der massive Anbau von Energiepflanzen rauben dem Rotmilan mancherorts die Nahrung. Die riesigen, dichten Raps- und Maisfelder sind für den Greifvogel eine leblose Fläche; keine Maus und kein Hamster ist mehr zu erspähen. Strommasten und zunehmend auch Windkraftanlagen fordern zudem viele Todesopfer unter den Rotmilanen.

In den ausgedehnten, dichten Rapsfeldern findet der Rotmilan keine Nahrung (VDN/Günter Müller).

female viagra in pakistan In den ausgedehnten, dichten Rapsfeldern findet der Rotmilan keine Nahrung sildenafil citrate 100 mg starting dose (VDN/Günter Müller).

Vor Ort free viagra canadian pharmacy geschützt
Insbesondere Deutschland und Sachsen-Anhalt tragen Verantwortung für den Rotmilan. Nach der EU-Vogelschutzrichtlinie von 1979 ist der Vogel eine besonders geschützte Art, für deren Erhalt und Fortbestand geeignete Schutzgebiete einzurichten sind. Hier, direkt vor unserer Haustür, liegt mit dem EU-Vogelschutzgebiet „Nordöstlicher Unterharz“ eines der größten in ganz Sachsen-Anhalt. Es ist Teil des europaweiten Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000. Das Gebiet erstreckt sich zwischen Rappbodetalsperre, Thale, Meisdorf, Harzgerode, Friedrichsbrunn und Hasselfelde und ist bedeutender Lebens- und Brutraum für eine Vielzahl seltener Vögel. Neben canadian forces pharmacy services dem Rotmilan sind hier Schwarzstorch, Wanderfalke, Sperlingskauz, Grauspecht, Wasseramsel und Zwergschnäpper zu Hause. Vom vorwiegend bewaldeten Schutzgebiet „Nordöstlicher Unterharz“ mit cialis generic online Bode- und Selketal gelangt der Rotmilan schnell in sein Jagdgebiet im offenen Harzvorland.

Die weltweit meisten Rotmilane an einem Ort kreisen im nordöstlichen Harzvorland (Foto: VDN/U. Scheithauer).

Die weltweit meisten Rotmilane an einem viagra online forum Ort kreisen im nordöstlichen Harzvorland (Foto: VDN/U. Scheithauer).

Mehr viagra lasts zum Rotmilan, der Ausstellung im Heineanum sowie dem Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 im Naturpark Harz unter

Titelbild: Seine Beute tötet der Rotmilan häufig mit seinem spitzen Schnabel (Foto: VDN/Fritz Bosch).

Geschrieben von A. Schäfer, RVH

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>