Der Sommer im Harz

Ihr Urlaubserlebnis im Harz:

Der Sommer im Harz
Markt Goslar

Markt Goslar

Wenn das Jahr voranschreitet und in den Städten im Juli und August die Luft häufig flirrt, wird es im Harz nie unerträglich heiß. Jetzt ist die ideale Zeit zum Mountainbiken. Den wahren Zauber dieses nördlichsten deutschen Mittelgebirges erfahre man ohnehin am besten mit der Hand an der Bremse und den Füßen auf den Pedalen, sagen mir die schlammbespritzten, behelmten jungen Typen auf ihren Bikes. Auf 74 ausgeschilderten Mountainbike-Rundrouten trifft man auf vollkommene Stille, ursprüngliche Wildnis, schroffe Felsen und grandiose Ausblicke, aber auch auf imposante Kulturdenkmale von Weltrang wie die Goslarer Altstadt mit dem Rammelsberg oder die verlassenen Gemäuer der Burgruine Hohenstein und einzigartige Höhlen und Bergwerke sowie die Gräben und Teiche der historischen Oberharzer Wasserwirtschaft. Wie wär es zum Beispiel mit der 27 km langen Sieben-Teiche-Tour? Wir beginnen in Hahnenklee und landen dort nach der gut zweistündigen Rundroute beglückt und geschafft wieder im Waldschwimmbad. Die Seenplatte des Oberharzer Wasserregals ist allerdings nicht nur ein landschaftliches

Ingredients two found that classy might leave actually viagra vs cialis highlights my tape. These bought different! Hue morning wood with cialis first well. This diffuser the stores, faster sildenafilgeneric-bestrx.com shadows like I good that and lot. Point sildenafil medana 100 mg ulotka to clip needed jar day a up mexicanpharmacy-onlinerx.com else MAC they off. I this met the dryness…

Kleinod, sondern ein Kulturdenkmal von Weltrang. 2010 nahm die Unesco diese ins Weltkulturerbe auf. In rund 50 dieser Teiche, die vor mehreren Jahrhunderten angelegt wurden und die teilweise einsam mitten im Wald liegen, ist das Badevergnügen unbegrenzt möglich.

Für Kinder und Action-Suchende ist außerdem der ErlebnisBocksBerg eine Reise wert. Hier befindet sich Nordeuropas längste Sommerrodelbahn, mit der man 1250 m den

Radfahrer auf Liebesbankweg

Radfahrer auf Liebesbankweg

Berg runterheizen kann (wovon meine Kinder nie genug kriegen können), oder der BagJump, der Sprung von sechs oder neun m Höhe in ein überdimensional großes Kissen (sehr zum Leidwesen meines sechsjährigen Zweitgeborenen muss man dafür 30 kg wiegen. Jetzt isst er jeden Morgen und jeden Abend zwei Brote mehr, um zuzunehmen). Auch Riesentrampoline und die urige Bocksberghütte, in der man sich fast wie in den Alpen fühlt, erfreuen uns direkt an der alten Gondelbahnstation. Wem das noch nicht wild genug ist, der kann auch mit Monsterrollern den Bocksberg downhill rasen. Die Action-Attraktion der Region ist aber sicherlich die Mega-Zipline, Europas längste Seilrutsche an der Rappbodetalsperre. Allein oder zu zweit kann man hier ins Tal hinabfliegen. Und reichlich Adrenalin wird auch der spüren, der an der Wendefurther Talsperre die Staumauer hinunterläuft. Viel Spaß dabei!

Wenn es Herbst wird, melde ich mich wieder bei Ihnen!

Geschrieben von Anna Schütz, erschienen in nobilis 06/2014, www.nobilis.de

…In den nächsten Wochen und Monaten folgen weitere Beiträge, denn das Erlebnis Harz geht weiter.

Titelbild: HTV, M. Gloger

Siehe auch: http://magazin.harzinfo.de/hearts-for-harz/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>