Schnatternde Kunstikonen im Schloss Wernigerode

Ihr Urlaubserlebnis im Harz:

Schnatternde Kunstikonen im Schloss Wernigerode

Ein Erlebnis für die ganze Familie erwartet die Besucher ab 18.05.2017 im Schloß Wernigerode: „Die DUCKOMENTA. Kunst- und Kulturgeschichte aus Entenhausen“ hält Einzug in die Sonderausstellungsräume – und nicht nur dort. Die kommende Ausstellung bietet einen vergnüglichen Blick auf Kunstwerke der Weltgeschichte, aber immer mit dem gewissen „Etwas“.

Armer Poet, Künstler Carl Spitzmaus, ((C) Duckomenta - interDuck)

Armer Poet, Künstler Carl Spitzmaus, ((C) Duckomenta – interDuck)

Zu sehen sind in den Sonderausstellungsräumen von Schloss Wernigerode insgesamt ca. 170 Werke rund um große Persönlichkeiten der Kulturgeschichte sowie erstmalig auch eine größere Sammlung von Porzellanpretiosen aus der Zeit des Rokokos, der Romantik und des Biedermeiers bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts.
Unter den Gemälden befinden sich Werke wie die „Mona Lisa“, „Martin Luther“,
„Rembrandts Goldhelm“, Werke nach Francisco de Goya, das berühmte ,,Selbstbildnis Van Goghs”, neuentdeckte Werke des Jugendstils oder auch Werke aus dem „Baumaus-Archiv“.

Otto Fürst von Duckmarck (©interDuck)

Otto Fürst von Duckmarck (©interDuck)

Speziell für die Präsentation im Schloss Wernigerode sind neue augenzwinkernde Schnabel-Werke von den interDuck-Künstlern angefertigt worden, wie zum Beispiel ein Portrait des preußisch-deutschen Reichskanzlers „Otto Fürst von Duckmarck“, ein Portrait des Dichters „Dante“, „The Angry Gardener“ nach Aubreys Beardsley sowie 60 neue „anatide“ Pretiosen aus Porzellan.
Einige wenige Exponate haben auch ihren Weg in die Dauerausstellung des Schlosses Wernigerode gefunden und werden auf ihre unnachahmliche Art und Weise einen Kontrapunkt zur Geschichte des 19. Jahrhunderts bilden.

011_ID_08_01_RD_Cherubini_300dpi_© interDuck

“Cherubini” (© interDuck)

Hintergrundinformation zu den Ausstellungsmachern: Die Künstlergruppe „interDuck“
Hinter der amüsanten Umdeutung von Kulturgeschichte steht die Berliner Künstlergruppe interDuck. Sie widmet sich seit 1986 in immer neuen Facetten dem Enten-Universum. Die interDuck-Künstler arbeiten seit vielen Jahren für die DUCKOMENTA, und zwar mit unglaublicher Liebe zum Detail und auf höchstem Niveau.
Inzwischen umfasst der Enten-Kosmos knapp 500 Exponate. Die Wanderausstellung tourt durch Kunsthallen in ganz Europa – stets leicht verändert und auf den
jeweiligen Ausstellungsort mit einem besonderen Schwerpunkt zugeschnitten.

Mehr Informationen:

www.schloss-wernigerode.de
www.duckomenta.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>